Gold als Geldanlage
Show MenuHide Menu

Tag: Alternative für Deutschland

Alternative für Deutschland steigt in den Goldhandel ein

12. Oktober 2014

Die AfD hat einen Goldshop eröffnet. Wir haben einmal die Preise der angebotenen Produkte mit den Preisen im Goldsilbershop verglichen. Die europäische Gemeinschaftswährung ist weiterhin auf dem absteigenden Ast. Seit ihrem Höchststand bei 1,60 zum US-Dollar konnte sie nie stärker zulegen und notiert heute bei 1,26. Doch auch die amerikanische Notenbank hat in der Vergangenheit alles getan, um den US-Dollar zu schwächen. Hauptsächlich aus 2 Gründen: Ankurbeln der Wirtschaft und weginflationieren der Schulden. Wir haben es also derzeit mit einem regelrechten Abwertungswettlauf der Währungen zu tun, wobei jede Volkswirtschaft die schwächste Währung haben will. Dabei wird vergessen, dass man durch eine Währungsabwertung kein einziges Problem löst. Fels in der Brandung in solchen Märkten sind immer die Edelmetalle, wie z. B. Gold. Auch die eurokritische Partei Alternative für Deutschland setzt jetzt mit ihrem Goldshop auf die goldene Absicherung. Um das Maximum an staatlichen Zuschüssen zu erhalten, muss die AfD in 2014 noch mindestens 2 Millionen Euro einnehmen. Mit dem Goldverkauf versucht sie, dieses Ziel zu erreichen und scheint damit auf einem guten Weg zu sein: Die Erlöse belaufen sich bereits wenige Tage nach dem Start des Online-Shops auf 210.000 Euro, da die Anhänger der Partei als äußerst goldaffin gelten und reproduzierbaren Papiergeldwährungen grundsätzlich eher skeptischer gegenüberstehen.

Weiterlesen …