Gold als Geldanlage
Show MenuHide Menu

Gold aus Russland – Gold wird immer begehrter

29. Januar 2011

Gold ist schon seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel begehrt und wird derzeit immer beliebter. Wieso gerade in den letzten Jahren Anleger aller Altersklassen und sozialen Schichten erneut auf das gelbe Edelmetall als Geldanlage setzten, zeigt diese Dokumentation des Fernsehsenders arte.

Der Film liefert interessante Einblicke aus dem größten privaten Edelmetalldepot in Deutschland – Pro aurum. Seit 3000 v. Chr. ist Gold Zahlungsmittel. Seine positiven Eigenschaften sind seine Wertstabilität, seine Unverderblichkeit und leichte Formbarkeit. Doch mit der Golddeckung der Währungen ist es nicht so einfach, da es sich um einen begrenzten Rohstoff handelt. Dabei kann Gold zu jedem Zeitpunkt gegen Waren eingetauscht werden.

Goldförderung in Russland

Aufgrund des derzeitigen Goldbooms und den hohen Goldpreisen ist es mittlerweile auch möglich, neue Fördergebiete zu erschließen, für die sich eine Investition in der Vergangenheit nicht gelohnt hat.

Polyus Zoloto, ein Goldförderer aus Russland kündigt an, seine Förderaktivitäten in der nächsten Zeit stark anzukurbeln. Im Jahr 2015 will der Goldkonzern zu den 5 größten Förderern weltweit gehören. Mit der Goldförderung möchte Russland in erster Linie seine Währung wieder stärken und die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Die Mine in Olympiada fördert täglich schon Gold im Wert von ca. 100.000 Dollar. Dabei hat der Goldrausch in Russland gerade erst angefangen. Das Potenzial, was in russischem Grund verborgen liegt, reicht bis 2030. In einigen Regionen Russlands ist sogar die private Goldsuche gestattet. Dabei wurden allerdings nur die Flüsse zum Schürfen freigegeben, die sowieso kein großes Potenzial versprechen.

Schattenseiten des hohen Goldpreises

Doch der hohe Goldpreis fordert auch seinen Tribut. Bei der Förderung entsteht das giftige Schwermetall Arsen, das die Umwelt verseucht und die Gesundheit der Bevölkerung bedroht. Bei dem derzeitigen Goldpreis lohnt sich bereits eine Förderung ab 1 Gramm pro Tonne, da stürzen sich Goldkonzerne aus der ganzen Welt auf jede noch so kleine Mine. Dabei wäre es durchaus möglich, Gold auch sauber zu fördern, doch vor allem in unterentwickelten Ländern scheren sich die großen Förderer nur selten um Auflagen und Umweltvorschriften.

Dokumentation

Ähnliche Artikel

Arbeitet Russland am Goldstandard? Putins Reich ist in einer schweren Krise. Durch die Santionen des Westens und durch das Überangebot am Öl-Markt hat sich ein herber Verfall des Rubels...
Wie viel Gold gibt es wirklich auf der Erde? Gold ist begehrt - und zwar nicht nur aufgrund seiner einzigartigen physikalischen Eigenschaften, sondern einfach auch deshalb, weil es selten und nic...
Riskante Förderung treibt den Goldpreis in die Höh... Die Produktion des gelben Edelmetalls wird nicht nur immer gefährlicher, sondern auch immer kostspieliger. Die Folge: Der Goldpreis geht in die Höhe. ...
Gold wird immer teurer Gold wird mit der Zeit immer teurer. Und das liegt nicht nur an der derzeit steigenden Nachfrage von Anlegern aus aller Welt, sondern auch an den begr...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.