Gold als Geldanlage
Show MenuHide Menu

Diamanten als Geldanlage?

7. Juni 2009

Das Vertrauen in die Währung ist derzeit am Schwinden, während sich der Goldpreis in den letzten acht Jahren verdreifachte. Mehr und mehr Menschen investieren in Gold und andere Sachwerte. Doch wie sieht es eigentlich aus mit Diamanten?

Obwohl Diamanten als Geldanlage nicht die beste Lösung sind, wird ihre Bedeutung in den nächsten Jahren doch zunehmen. Derzeit hat allerdings auch hier die Finanzkrise voll zugeschlagen, sodass jetzt nur die ganz hartgesottenen kaufen. Im Zeitraum von 1998 bis 2007 nahm die Diamantenproduktion von 117 Millionen auf 147 Millionen Karat zu. Für die Zukunft wird mit einer fallenden Produktion gerechnet. De Beers stoppte im ersten Quartal 2009 fast seine gesamte Produktion. Da der Großteil der produzierten Diamanten in die USA floss, deren Wirtschaft jetzt am Boden liegt, hatte dies einen dramatischen Absatzrückgang zur Folge. Des Weiteren ist es mittlerweile möglich, Diamanten künstlich zu produzieren, indem man Kohlenstoff stark verdichtet. Somit steht einer unbegrenzten Reproduktion fast nichts mehr im Wege, außer den Produktionskosten.

Das Problem bei einer Investition in Diamanten ist auch, dass der Wert eines solchen Steins oftmals nur subjektiv festgelegt wird und eine Stückelung, wie beispielsweise beim Gold, nicht möglich ist. Je größer ein Diamant ist, desto wertvoller ist er auch und ihn dann zu zerlegen wäre mit einem immensen Werteverlust verbunden.

Wer aber dennoch in Diamanten investieren will, sollte den Zeitpunkt nutzen: Die Preise liegen derzeit im Keller.

Egal ob Diamanten oder Gold als Geldanlage oder eher ein Tagesgeldkonto als kurzfristige Geldanlage, das Thema ist sehr komplex, weshalb hier auch oft großes Interesse an weiterführenden Informationen besteht .

Ähnliche Artikel

Preisrutsch bei Diamanten … jetzt einsteigen... Der Preis für Rohdiamanten kennt seit Jahren nur eine Richtung: nach oben. Innerhalb der letzten fünf Jahre konnten sie ihren Wert im Schnitt um 75 Pr...
De Beers: A Diamond is forever Die Gründungsgeschichte von De Beers, weltgrößter Diamantenproduzent- und Händler. Die Geschichte von De Beers, dem weltgrößten Produzenten und...

1 Kommentar
MAddin
15. Oktober 2015 at 15:10

Der Markt für Diamanten ist interessant doch nicht sehr gut zu kontrollieren. Vor allem wenn es um Blutdiamanten geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.